Dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen

 

 

In Esalen, dem Zentrum der Gestalttherapie in den USA, wurde eine Massageform entwickelt, in der Genuss und Freude im Vordergrund stehen. Die so entstandene Sensitive Gestalt Massage wurde von Anna Maurer erweitert und zur Integrativen Gestalt Massage (IGM) weiterentwickelt.

 

 

In vertrauensfördernder Atmosphäre und ein-gebettet in einen fließenden Ablauf wird der ganze Körper eingeölt, behutsam berührt und einfühlsam massiert. Körper und Seele können entspannen und werden auf angenehme Weise energetisiert.

 

 

Oft ist es einfach ein Nachgenährt werden, ein Nachholen von Versäumten, ein Auftanken des Körpers mit Berührung.

Manchmal entstehen durch die Entspannung tiefe Prozesse, die das Freundschaft schließen mit dem eigenen Körper unterstützen und helfen, mit der Lebenskraft in Kontakt zu kommen, die in ihm fließt.

 

 

 Um genug Zeit zu lassen für diesen Prozess, dauert eine Massage etwa 90 min.

 Wenn notwendig oder erwünscht, werden die erlebten inneren Prozesse in einer eigenen Einheit verbalisiert

 und/oder mit Hilfe von kreativen Medien nachempfunden. So können Zusammenhänge zur eigenen Lebens-

 geschichte erkannt und eine gelungene Integration in den Alltag ermöglicht werden (IGM-Körpertherapie).